Meß- und Regeltechnik für Feuerungen GmbH & Co. KG

Lambda Transmitter LT10

Der Lambda Transmitter LT10 ist ein O2-Messsystem zur kontinuierlichen Messung der O2-Konzentration in nicht brennbaren Gasen im überstöchiometrischen Bereich.

  • bis 950 °C einsetzbar
  • TÜV-Eignungsgeprüft
  • Abgleich mit Umgebungsluft
  • lineares Sondensignal

Gehäuse:

Stahlblech/Alugussgehäuse

Schutzart:

IP65

Maße (HxBxT):

395x340x305 mm

Gewicht:

ca. 27 kg (incl. Messgas-Entnhame-Vorrichtung (MEV) 1 m lang)
Mit MEV-Heizung 500 mm/1000 mm zusätzlich 4 kg/6 kg

Umgebungstemperatur Betrieb:

-20 °C ... +55 °C
in Verbindung mit Transmitter Schutzkasten (Option) bis -40 °C
Unter 0 °C Umgebungstemperatur wird ein Thermo Jacket empfohlen, unter -10 °C ist dieses zwingend erforderlich

Umgebungstemperatur Transport und Lagerung:

-40 °C ... +85 °C

Spannungsversorgung:

230 VAC und 115 VAC, +10 %/-15 %, 48 ... 62 Hz
ACHTUNG: Verwendung nur in geerdeten Netzen!

Leistungsaufnahme:

Typisch 160 VA
Maximal 250 VA (ohne MEV- und Filterheizung)

Messbereich:

0 ... 25 Vol. % O2

Messauflösung:

0,1 Vol. % O2

Analoge, Digitale Ein-/Ausgänge:

siehe Downloadbereich (Technische Daten LT10)

Zulassungen:

 

 

 

EG-Baumusterprüfbescheinigung:

  • DIN EN 61326-1:2013-07
  • DIN EN 61010-1:2011-07

 

EG-Konformitätserklärung:

  • 2014/35/EU (Niederspannungsrichtlinie)
  • 2014/30/EU (EMV-Richtlinie)

Der LT10 ist ein universell einsetzbares O2-Messgerät auf Mikroprozessorbasis zur direkten Messung der O2-Konzentration von Gasen im überstöchiometrischen Bereich ( λ >1), anwendbar in:

  • Verbrennungsabgasen
  • Industrieabgasen
  • Ofenatmosphären
  • Prozessgasen


Vorteile:

  • Lineares Sondensignal (Gleichstrom [mA]) mit festem physikalischem Nullpunkt
  • Keine speziellen Testgase erforderlich, automatischer Abgleich mit  Umgebungsluft (21 Vol. % O2)
  • Messgenauigkeit besser 0,2 Vol. % O2 über den gesamten Messbereich 0 ... 21 Vol. % O2
  • Keine Gasaufbereitung erforderlich
  • Kein Referenzgas erforderlich
  • Einstellzeit <20 s auf 90 %-Wert (T90) mit Messgas-Entnahme-Vorrichtung, 450 mm lang
  • Kein Einfluss der Messgastemperatur auf die Messgenauigkeit
  • Keine Temperaturregelung der ZrO2-Messzelle erforderlich
  • Automatische Anpassung der Zellentemperatur an den Zelleninnenwiderstand (Alterungskompensation)
  • Messgastemperatur bis 950 °C
  • Stellt keine Zündquelle im Rauchgaskanal dar. Bestätigung vom TÜV liegt vor.
  • Intermittierend betriebene Messgaspumpe mit Bestimmung der optimalen Pumpenlaufzeit
  • Einfache Bedienung
  • Wartungsarm

Optionen

mit/ohne Hochstaubschutz

mit/ohne MEV-Heizung

Messgaspumpe oder Ejektor