Czujniki i systemy dla techniki spalania

Aktuelles Details

wrzesie 2015

INNOspaceEXPO „ALL.täglich!“

LAMTEC Sensoren: CarboSen, HydroSen und VacuSen

LAMTEC unterstützt die Wander-ausstellung INNOspaceEXPO „ALL.täglich!“.

Raumfahrt schafft Innovationen, die auf der Erde alltäglich genutzt werden, oft ohne dass ihre Herkunft aus dem All bekannt ist: Mobilität, Transport und Logistik, Maschinenbau, Sicherheit, Energie, Informationstechnik, Medizin und Rehabilitation sowie zahlreiche weitere Bereiche profitieren von Innovationen, die beispielsweise auf Satellitentechnologie basieren oder die ihren Ursprung in der Raumfahrtforschung haben.

Mit der INNOspaceEXPO „ALL.täglich!“ präsentiert das DLR Raumfahrtmanagement, im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi), eine Ausstellung, die das Innovations- und Transferpotenzial von Raumfahrt in den Fokus der öffentlichen Wahrnehmung rückt.

Auch LAMTEC hat hier seinen Beitrag mit den Sensoren CarboSen, HydroSen und VacuSen geleistet. Die Sensoren, die schon auf der Internationalen Raumstation ISS zum Einsatz kamen, werden heute in der Verbrennungsoptimierung wie auch bei der hochempfindlichen Leckdetektion und bei der Glasbeschichtung eingesetzt. CarboSen und HydroSen Sensoren wurden in Zusammenarbeit mit der Universität Stuttgart entwickelt. Die Entwicklung des VacuSen Sensors wurde im Rahmen eines Kooperationsprojektes, aus dem Zentralen Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) des BMWi unter dem Förderkennzeichen KF3032501ST2, gefördert.

Die offizielle Eröffnung der INNOspaceEXPO fand am 29. August 2015 in Berlin anlässlich des Tages der offenen Tür im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, im Invalidenpark statt. Brigitte Zypries, Parlamentarische Staatssekretärin im BMWi und Koordinatorin der Bundesregierung für die Deutsche Luft- und Raumfahrt, sowie Dr. Gerd Gruppe, Vorstand des DLR Raumfahrtmanagements, eröffneten die Ausstellung.

Vom 4. September 2015 bis 10. Januar 2016 wird die Ausstellung im Deutschen Technikmuseum Berlin zu sehen sein. Weitere Stationen sind u.a. Stuttgart, Bremen und München.

 

 

Video: Künstliche Nasen, klein, aber leistungsstark. Hier geht es zum Video.

 

 

 

Gefördert durch:

Projektpartner: