Czujniki i systemy dla techniki spalania

Aktuelles Details

czerwiec 2017

LAMTEC Newsletter Mai 2017

mit 66 Jahren, 40 Jahren Branchenerfahrung in der Feuerungstechnik und 20 erfolgreichen Jahren bei LAMTEC hat sich der Firmenmitbegründer und Geschäftsführer Harald Weber dazu entschlossen, sich nach und nach aus dem Tagesgeschäft zurückzuziehen. Sein Nachfolger in der LAMTEC Geschäftsleitung wird Ralf Lakatos, der am 1. Januar 2017 zum Geschäftsführer ernannt wurde.

Ralf Lakatos hat damit, neben Hans-Jürgen Altendorf und Olaf Winne, die Position eines Geschäftsführers des Standortes Walldorf übernommen. Er kann auf 21 Jahre Erfahrung bei LAMTEC zurückblicken, und ist mit allen Aufgaben in der Technik und im Vertrieb vertraut. Zuletzt war Ralf Lakatos Leiter des Vertriebs.

Alle Gesellschafter sowie die Mitarbeiter der LAMTEC GmbH und Co. KG, haben vollstes Vertrauen in die Expertise des neuen Geschäftsführers, und wünschen ihm viel Erfolg.

Die Geschäftsführung der LAMTEC Leipzig GmbH & Co. KG übernehmen zukünftig Dr.-Ing.Olaf Winne und Hans-Jürgen Altendorf.

Harald Weber wird bis auf Weiteres den Vertrieb bei LAMTEC OEM Kunden unterstützen, unter anderem in Italien, China und Korea. Vor kurzem hat Harald Weber zusammen mit dem langjährigen chinesischem Vertriebspartner Rick Shi die Leitung der neu gegründeten LAMTEC China Ltd. in Hong Kong übernommen.

Harald Weber dankt allen Kunden, Partnern und Mitarbeitern für die langjährige, gute und kooperative Zusammenarbeit.

Der Preis des Erfolges ist Hingabe, harte Arbeit und unablässiger Einsatz für das, was man erreichen will.

Frank Lloyd Wright

Harald Weber und Ralf Lakatos (v.l.n.r.)

 

Der Flammenwächter F300K verfügt über herausragende Eigenschaften zur Analyse von Flammen von Industriefeuerungsanlagen, vor allem in der Variante F300K UV/IR, der in der Lage ist, gleichzeitig sowohl das Ultraviolett- als auch das Infrarot-Spektrum zu erfassen. Zusammen mit der F300K Remote-Software bieten sich vielfältige Möglichkeiten zur Flammenanalyse, vor allem bei schwierigen Feuerungsanlagen. Zum Beispiel mit hoher Abgas-Rezirkulationsrate oder schwierig zu diskriminierenden Nachbar- oder Hintergrundfeuerungen oder auch bei immer öfter eingesetzten Sonder- und Abfallbrennstoffen.
Was liegt da näher als den F300K auch als Inbetriebnahme- und Analysewerkzeug zu verwenden?
Um den Inbetriebnehmer die Verwendung des F300K für diesen Einsatzzweck zu erleichtern, hat LAMTEC nun einen Service- und Inbetriebnahmekoffer zusammengestellt, der alles enthält, was für einen spontanen Einsatz des F300 an einem Industriebrenner benötigt wird. Er ist unter anderem ausgestattet mit:

  • einem Netzteil zur problemlosen Spannungsversorgung des F300K
  • einem Adapterkabel, damit ein F300K vorübergehend an einer F200K-Installation betrieben werden kann
  • einen Adapter zur einfachen Auskopplung des Bus-Anschlusses zur PC-Verbindung
  • eine Kugelgelenkhalterung, sowie verschiedene mechanische Adapterstücke, um den F300K an gängigen Halterungen der Wettbewerber einsetzen zu können
  • selbstverständlich ist auch ein Adapter sowie eine Lizenz für die PC Software mit enthalten 

Alles zusammen in einem servicetauglichen Metallkoffer. Damit hat man auf einen Griff alles parat, um den F300K schnell und unkompliziert an einem Brenner in Betrieb zu nehmen.


Einsatzgebiete des F300K Servicekoffers

  • Inbetriebnahmeunterstützungda aufgrund der High-End-Analyse-Möglichkeiten und der Frequenzanalyse des F300K UV/IR der Inbetriebnehmer viele zusätzlichen Informationen über die Qualität der Verbrennung erhält, um die Brennereinstellungen zu erleichtern und zu optimieren.
  • Test-Installation, um bei bestehenden Anlagen mit schwierigen Überwachungssituationen schnell und einfach die Eignung des F300K für diese Überwachung nachzuweisen.
  • Flammenanalyse, um bei Mehrstoffbrennern mit Sonderbrennstoffen und gegebenenfalls Hintergrundfeuer einfach zu ermitteln, in welchem Spektralbereich (IR/UV oder einer Mischung aus beidem) und Frequenzbereich sich die Feuerung sicher und zuverlässig überwachen lässt.
  • Fehlersuche. Durch die Aufzeichnungsfunktion der PC-Software lassen sich sporadische Flammenausfälle fangen und analysieren.

Standardmäßig ist der F300K Service- und Inbetriebnahmekoffer mit einem F300K UV/IR ausgestattet. Diese Variante bietet die größte Flexibilität. Optional kann der Koffer aber auch mit anderen F300K Varianten ausgestattet werden.

Den F300K Service- und Inbetriebnahmekoffer erhalten Sie (mit IR/UV-Fühler) zum Paketpreis von 4.789,00 EURO. Der Preis kann je nach Auswahl der Optionen variieren. Die Ersparnis gegenüber dem Kauf der darin enthaltenen Einzelkomponenten liegt bei 20 %. Eine Investition die sich durch die damit erzielbaren Zeiteinsparungen nach wenigen Einsätzen bezahlt macht. Der F300K Service- und Inbetriebnahmekoffer ist ein Servicetool, das in keiner Ausstattung eines Brennerspezialisten fehlen sollte.

Bei weiteren Fragen zum F300K Service- und Inbetriebnahmekoffer kontaktieren Sie bitte Herrn Altendorf unter altendorf(at)lamtec.de oder per
Telefon +49 6227 605273.

 

Die Power-Gen Europe in Köln ist die größte Technologiemesse für Kraftwerke und Energieversorgung außerhalb der USA.

LAMTEC wird dieses Jahr vom 27. bis 29.06.2017 in Halle 8 dort sein Produktportfolio mit Fokus auf Flammenüberwachung, Zündbrenner und Combustion Management Systeme vorstellen.

Unser Standteam wird unsere Besucher über technische Innovationen, Qualität und Effizienz unserer Produkte informieren.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.