Czujniki i systemy dla techniki spalania

Aktuelles Details

maj 2018

LAMTEC Newsletter Mai 2018

 

Lichtwellenleiter

LAMTEC erweitert sein Produktspektrum um Lichtwellenleiter für die Kompaktflammenwächter F200K und F300K. Damit sind nun auch Flammenüberwachungslösungen möglich, bei denen Flammenwächter ist direktem Einblick nicht die erwünschten Ergebnisse bringen.

Das neuartige „Faseroptik - System“ ist für den Einsatz in Verbindung mit den LAMTEC Kompaktflammenwächtern F200K und F300K im Spektralbereich von 220 bis 1.900 nm vorgesehen.

Die LAMTEC Faseroptik kommt bei Brenneranlagen mit schlechtem direktem Einblick auf die Flamme oder hohen Umgebungstemperaturen im Brennerbereich zum Einsatz. Bei einer permanenten Kühlung der Faseroptik mit Spülluft beträgt die maximale Betriebstemperatur auf der Prozessseite 350°C. Der Lichtwellenleiter selbst ist für eine Temperatur von bis zu 260°C ausgelegt.

Die Faseroptik ist nach Anwendungsfall mit zwei verschiedenen Schutzgehäusetypen und in den Standardlängen von 1 m bis zu 10 m in allen 0,5 m Abstufungen auswählbar.

Starres Schutzgehäuse - FOR (Fiber Optic - Rigid)

  • Für Anwendung bei hohen Temperaturen sowie schlechtem Einblick durch eine große Entfernung zwischen Flammenwächter und Flamme. Das gesamte Schutzgehäuse besteht aus einem Verbund von Edelstahlrohren und einer Halterung aus Aluminium.

Flexibles Schutzgehäuse - FOF (Fiber Optic - Flexible)

  • Für Anwendung bei hohen Temperaturen oder beweglichen Einbauten im Sichtbereich der Flamme, sowie Brenneranlagen mit schwierigen Montagebedingungen und einer großen Entfernung zwischen Flammenwächter und der Flamme. Das gesamte Schutzgehäuse besteht aus einem Verbund von Edelstahlrohren, einem flexiblen Schutzrohr und einer Halterung aus Aluminium.

Achema 2018

LAMTEC Messeteilnahmen im Juni 2018 in Frankfurt am Main und in Wien 

ACHEMA vom 11.-15. Juni 2018 in Frankfurt, Halle 11.1, Stand A1a

Auch 2018 wird LAMTEC auf der ACHEMA – Weltforum und Internationale Leitmesse der Prozessindustrie – ausstellen.

Weitere interessante Informationen zu dieser Messe finden Sie unter www.ACHEMA.de/de.

Nur wenige Tage nach der ACHEMA präsentiert sich LAMTEC auf der

electrify europe vom 19.-21. Juni 2018 in Wien, Stand A-A33

Die electrify europe (bis 2017 bekannt unter Power-Gen Europe) ist die größte Technologiemesse für Kraftwerke und Energieversorgung außerhalb der USA und das Forum für Energietechnik und Energiewirtschaft in Europa.

Auf http://www.electrify-europe.com/ erhalten Sie weitere Informationen zu dieser Messe.

Das LAMTEC Team empfängt Sie auf beiden Messen und informiert Sie über technische Innovationen, Qualität und Effizienz der LAMTEC Produkte. Im Fokus stehen das Combustion Management System CMS sowie die neuen LAMTEC Zündsysteme. Ein weiterer Schwerpunkt sind die neuen Möglichkeiten zur Flammenanalyse.

Flammenwächter

LAMTEC hat schon seit Jahren für die Kompaktflammenwächter F200K und F300K ATEX und IEC Zulassung für den Ex-Bereich. Da in den USA andere Normen und Richtlinien im Hinblick auf die Sicherheit von elektrischen Geräten gelten als hier in Europa, empfiehlt es sich für international tätige Firmen, ihre Produkte von Underwriters Laboratories (kurz UL) zertifizieren zu lassen. Da LAMTEC seine Produkte weltweit vertreibt und großen Wert auf Sicherheit und Qualität legt, sind die Kompaktflammenwächter F200K und F300K nach der amerikanischen Norm für „Hazardous Areas“ zertifiziert.

Für den Einsatz in explosionsgefährdenden Bereichen können die Flammenwächter F200K Ex‑II, F300K und das externe UserInterface FB30 sowie das Netzteil FN20 für 115 V als UL Recognized Component Class I, Division 2 (Group A, B, C und D) zertifiziert geliefert werden. Bitte beachten Sie, dass dies für eine Übergangszeit nur auf Anfrage möglich ist.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte telefonisch an +49 (0) 6227 605288: