Meß- und Regeltechnik für Feuerungen GmbH & Co. KG

Aktuelles Details

Februar 2004

INNOVATIONSPREIS DER DEUTSCHEN GASWIRTSCHAFT

Dahinter verbirgt sich eine neuartige binäre Brennerregelung in Verbindung mit einer Zirkon-Dioxid-Sonde, die Nebenprodukte der Verbrennung als Indikatoren für die Qualität des Verbrennungsprozesses heranzieht und sich neben Gasfeuerungsanlagen aller Art auch für die so genannten "Blaubrenner" eignet. Der Sauerstoffgehalt des Abgases wird zwar dabei ebenfalls erfasst, dient aber nur noch der Überwachung und Visualisierung. 

Mit dieser Lösung verbundene Vorteile sind ein besseres Regelverhalten, eine deutlich kürzere Einstellzeit, Falschluftkompensation, Fehlersicherheit, Robustheit und Wartungsfreiheit. Außerdem ergab sich eine zusätzliche Energieeinsparung.

Darüber hinaus entfällt bei dieser Lösung auch noch die Kalibrierung beziehungsweise Einstellung des Brenners einer Feuerungsanlage, weil das System den optimalen Betriebspunkt für die Verbrennung eigenständig ermittelt.

Weitere Ausführungen sehen  Sie auf den Seiten der Arbeitsgemeinschaft für sparsamen und umweltfreundlichen Energieverbrauch e.V.

Realisiert wurde diese ausgezeichnete CO-Regelung bei der für Bier weltbekannten Firma Jever.

Seitdem gilt bei der Firma Jever  somit das doppelte Reinheitsgebot. Neben dem deutschen  Reinheitsgebot  für Bier wird durch die von LAMTEC entwickelte CO-Regelung für  Gasfeuerung das "Reinheitsgebot für Gasfeuerung" erbracht.

In unseren LAMTEC-News und in unseren Sonderausgabe "Brauwelt" und "EURO Heat&Power”  berichten wir ausführlich über diesen Erfolg.


Weitere Informationen zum Herunterladen:
lamtec_news2-04_de.pdf(581 K)
SonderdruckBrauwelt-DLT7010-05_de.pdf(1.3 M)
SonderdruckEuroHeat-DLT7011-04_de.pdf(578 K)