Meß- und Regeltechnik für Feuerungen GmbH & Co. KG

LAMTEC News Detailansicht

Februar 2019

LAMTEC Newsletter Februar 2019

Auch diese Jahr stellt LAMTEC wieder auf der ISH in Frankfurt aus. Die Weltleitmesse für Bad, Gebäude-, Energie-, Klimatechnik und erneuerbare Energien ist die größte Messe Ihrer Art. Wir freuen uns, Sie vom 11. bis 15. März begrüßen zu dürfen.
Gerne schicken wir Ihnen einen Eintritts-Gutschein zu. Anforderung an: info(at)lamtec.de
 
Ihr LAMTEC Team

 

Das 2018 gegründete LAMTEC TEC Center erstellt individuelle Lösungskonzepte für Kundenanwendungen mittels CODESYS SPS-Programmen im CMS-System. Zielgruppe sind Anwendungen, bei denen zu der fehlersicheren Brennersteuerung CMS, nicht sichere, projektbezogene Funktionsergänzungen benötigt werden.
Durch weltweit operierende TEC Center bauen sich ein Netzwerk und eine Datenbank für die vielfältigen Kundenanforderungen auf. Diese erarbeiteten Lösungen stehen den TEC Center dann jeweils für ähnlichen Anwendungen zur Verfügung.


Andreas Gehrmann
LAMTEC TEC Center

    
LAMTEC konnte für die Leitung dieses Netzwerkes Herrn Andreas Gehrmann gewinnen. Herr Gehrmann hat über 17 Jahre Erfahrung in der industriellen Feuerungstechnik. Er war lange Zeit bei einem Brennerhersteller beschäftigt und dort zuständig für die elektrotechnische Planung, Programmierung der SPS mit anschließender Inbetriebnahme von ÖL/Gas- und Staubanlagen.

Herrn Gehrmann erreichen Sie unter gehrmann(at)lamtec.de oder per Telefon +49 (0) 6227 605267.

LAMTEC erweitert das Produktprogramm – Alles aus einer Hand:
Die neue Messgas-Entnahmerohr (GET Gas Extraction Tube) – für HT- und EX-Anwendungen
 
Seit über 20 Jahren entwickelt und verkauft LAMTEC Sensoren und Systeme für die Feuerungstechnik. Nun wird das LAMTEC Produktprogramm im Bereich Sensoren und Messsysteme um das „neue Messgas-Entnahmerohr (GET)“ erweitert. Sie ist einsetzbar für alle Anwendungen, auch im Hochtemperatur- sowie im explosionsgefährdeten Bereich.
 
Das bis zu 2 m lange neue Messgas-Entnahmerohr wird mittels Schneidringverschraubung einfach in den Rauchgaskanal eingetaucht. Die bis zu 1.400 °C heißen Rauchgase werden dort aufgefangen, an der Sonde vorbeigeleitet und wieder in den Rauchgaskanal zurückgeführt.
 
Für geringe Staubbeladungen bis 0,5 g/Nm³ bei moderater Strömung zwischen 1-10 m/s ist das GET mit dem Standard-Adapter ausgerüstet, ansonsten mit dem T-Adapter inkl. Anschlüssen für Freiblasen und/oder Injektorbeschleunigung.
 
Beide Adapter sind optional mit Heizer und Isoliermanschette erhältlich, um Taupunkt-unterschreitung außerhalb des Prozesses und dadurch bedingte Verblockung oder Korrosion zu vermeiden.
 
Die Vorteile auf einen Blick:

  • Positionierung/Fixierung des GET mit Schneidringverschraubung, dadurch
    • variable Eintauchtiefe zur Anpassung an
      • kritische Temperaturrandbedingungen
      • aktuelle Kanalquerschnitte
    • variabler Eintauchwinkel zur stufenlosen Ausrichtung an
      • vorherrschende Strömungsrichtung
  • Modularer Aufbau von GET und Adapter, dadurch
    • weiterer Einsatzbereich für
      • Temperaturen bis 1.400 °C
      • Strömungsgeschwindigkeiten bis über 30 m/s und
      • Hochstaubanwendungen bis über 2 g/Nm³
    • einfach zerlegbar für
      • Inspektion, Reinigung und Austausch rauchgasführender Bauteile
  • Optionales Zubehör erhältlich, z.B.
    • beheizter Standard- und T-Adapter
    • Isoliermanschette für Standard- und T-Adapter
    • T-Adapter mit Anschlüssen für
      • Freiblasen und/oder Injektorbeschleunigung

Weitere Details finden Sie in der Inbetriebnahmeergänzung (DLT3045). Sie finden diese im  Download Bereich hier.

Sollten Sie Interesse haben, sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne.
 
Unseren Vertrieb erreichen Sie unter der Telefonnummer +49 (0) 6227 6052-88
oder per E-Mail an Vertrieb(at)lamtec.de