Meß- und Regeltechnik für Feuerungen GmbH & Co. KG

Meilensteine

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

im Detail

Unter dem Motto "Innovation inbegriffen" startete die LAMTEC Meß- und Regeltechnik für Feuerungen GmbH & Co. KG am 01. Juli 1995 in Walldorf als Management-Buy-Out, aus der ABB-Deutschland, mit dem Produktbereich Lambda-Sonde.

Nach dem tragischen Verkehrsunfall eines der 4 Gründungsmitglieder im März 2000, trugen von dort an 3 Partner die Firma, davon 2 aus dem Hause ABB mit langjähriger Erfahrung in den Bereichen Regelung und Optimierung von Feuerungsanlagen und O2-Messungen in Industrie und Kraftwerken. Der Dritte war ebenfalls seit vielen Jahren als Entwickler von Hard- und Softwarekomponenten mit dabei.
Im Zuge von Umstrukturierungsmaßnahmen der LAMTEC-Firmengruppe, wurde am 01. Januar 2001 die HEINZ Elektronik GmbH & Co Gerätebau KG mit ihrer Muttergesellschaft, der LAMTEC Meß- und Regeltechnik für Feuerungen GmbH & Co. KG, verschmolzen. Das HEINZ-Produktspektrum: Störmelde- und Protokolliersysteme für die Feuerungstechnik, für die Protokollierung von sehr schnellen Störungen in der Petrochemie sind nach wie vor im Lieferprogramm enthalten.

Seit 01. Oktober 1998 gehört als Beteiligungsunternehmen auch die LAMTEC Leipzig GmbH & Co. KG mit dazu. Hier sind mehr als 20 Jahre Entwicklung und Anwendungserfahrung für die Flammenüberwachung konzentriert. Die LAMTEC Leipzig ist ebenfalls als Management-Buy-Out aus der Hartmann & Braun GmbH & Co. KG, Standort Leipzig entstanden.

Im Juni 2010 wächst LAMTEC weiter und die Quategra GmbH wird in die LAMTEC Familie aufgenommen. Der Geschäftsführer der Quategra GmbH tritt als neuer Gesellschafter in die LAMTEC GmbH & Co. KG ein und übernimmt mit die Geschäftsführung von LAMTEC Leipzig.

Zusammen mit den motivierten und langjährig erfahrenen Mitarbeitern aller 4 Firmen bieten wir Ihnen erprobte Produkte mit allen erforderlichen Zertifikaten von TÜV und DVGW immer auf dem aktuellsten Stand der Technik. Auf Wunsch unterstützen wir Sie auch gerne bei der Projektierung Ihrer Anlagen.