Meß- und Regeltechnik für Feuerungen GmbH & Co. KG

Feuerungs-Management-System FMS

  • Brennersteuergerät
  • Universelle Feldbus-Schnittstelle zur Kopplung mit Leittechnik
  • PC/Modemanschluss
  • Lastregler integriert
  • Elektronischer Verbund bis zu 5 Kanäle
  • Dichtheitskontrolle integriert
  • CO/O2-Regelung integriert
  • Gleitender Brennstoffwechsel
  • Simultane Verbrennung von 2 Brennstoffen mit variablem Mischverhältnis
  • Ausblasen der Öllanze
Technische Daten
Spannungsversorgung:230 VAC +10 % -15 % 50/60 Hz
115 VAC +10 % -15 % 50/60 Hz (Option)
Umgebungstemperatur Betrieb:+0 °C … +60 °C
Umgebungstemperatur Transport und Lagerung:-25 °C … +60 °C
Auflösung, je Analogeingang:999 Digit, 10 Bit
Drei-Punkt-SchrittÜber externe Relais-Module
Typ 660R0013 bis 50 mA (40 Nm)
Typ 660R0131 größer 30 Nm
bis 3,1 A
Empfohlene Laufzeit der Stellmotoren:30 s … 60 s

Stetige Ausgänge
Bürde:

0 … 10 V > 5 kΩ
0/4 … 20 mA < 600 Ω
Digitale Signaleingänge:

16 über potentialfreien Kontakt
24 VDC

Anzahl der Kurvensätze:2 pro Kanal (z. B. für Öl-/Gas- Kombibrenner) optional 4 oder 8
BUS-Ankopplung:

Über 25-pol. Sub-D-Buchse Kommunikationsprozessor optional für die Systeme:

  • Interbus-S (Phoenix)
  • PROFIBUS
  • Modbus
  • CANopen
 

Zulassungen:

EG-Baumusterprüfbescheinigung (Modul B) nach Richtlinie 2014/68/EU

  • DIN EN 298:2012
  • DIN EN 1643:2014
  • DIN EN 230:2005
  • DIN EN 60730-2-5:2011
  • DIN EN 12067-2:2004
  • DIN EN 50156-1:2005, Ziff. 10

 

SIL 3 Bestätigung

  • DIN EN 61508:2011, Teil 2+3

 

EG-Konformitätserklärung

  • 2014/35/EU (Niederspannungsrichtlinie)
  • 2014/30/EU (EMV-Richtlinie)
  • 2014/68/EU (Druckgeräterichtlinie Kat. 4 Mod. B+D)
  • 2009/142/EG (Gasverbrauchseinrichtungen)

 

Schiffszulassung GL und LR

 

 

 

 

 

Anwendung Auswahlkriterien Download